Aktivitäten, News und Termine

Ausblick: Vortrag "1. Hilfe bei Kindern und Jugendlichen"

Am Mittwoch, 25. April 2018, 19.30 Uhr hält der diplomierte Rettungssanitäter Marco Keller in der Aula der Sekundarschule Halingen einen Vortrag zum Thema "1. Hilfe bei Kindern und Jugendlichen".

Diese und andere Fragen stehen im Zentrum des Vortrages.
Als dipl. Rettungssanitäter HF, Berufsschullehrer und Aus-/Weiterbildungsverantwortlicher bei der Rega gibt Ihnen Marco Keller wertvolle Hinweise zum Thema. Der Vortrag richtet sich an Eltern, Erziehungsberechtigte oder Betreuungspersonen von Kindern und Jugendlichen. Auch Lehrpersonen sind herzlich willkommen.

Nach dem Vortrag gibt es einen kleinen Umtrunk, während dem Ihnen Marco Keller für weitere Fragen zur Verfügung steht. Der Vortrag ist kostenlos. Wir freuen uns über Ihr Kommen.

Elternrat Stettfurt, Primarschulen Stettfurt, Matzingen, Thundorf und die Sekundarschule Halingen

Ankündigung des Vortrages im Herbst 2018, 27.09.2018
"Weniger ist mehr - Kinder wünschen sich unverplante Zeit zum Träumen, Trödeln und Spielen"


Einladung Skikeller

Skikeller

Zur Ausleihe von Ski- und Snowboardartikeln und zur Besichtigung des Skikellers der Primarschule Stettfurt (im UG Gemeindezentrum)

Wann: Montag, 20.11.17, 15.00 bis 17.30 Uhr

Vorhanden sind folgende Occasionswaren:
Skischuhe, Skistöcke, Helme, Skis, Snowboardschuhe und einige Snowboards

Die Sachen können gratis ausgeliehen werden!

Um die Sammlung noch zu vergrössern, nehme ich auch sehr gerne nicht mehr benötigte Ski- und Snowboardartikel entgegen. Neu können auch  Schlittschuhe bei mir abgegeben werden.

Bei Fragen können Sie sich gerne an mich wenden:

Herzliche Grüsse Nadja Adelmann, Elternrat Stettfurt

fam.adelmann@bluewin.ch oder 052/376 24 47


Weg ohne Angst - Selbstverteidigungs-Kurs

Über ein Dutzend Mädchen aus der fünften und sechsten Klasse besuchten im Frühsommer 2016 den vom Elternrat Stettfurt organisierten Kurs zur Selbstverteidigung. Der an sechs Nachmittagen durchgeführte Kurs von ‚Weg ohne Angst‘ aus Sulgen löste bei den, an Selbstvertrauen gestärkten, jungen Frauen grosse Begeisterung aus. An der Schlussveranstaltung waren die Eltern eingeladen, sich vorführen zu lassen, dass sich junge Frauen trotz ihres geringen Gewichts und ihrer geringen Kraft, aber mit Technik und Klugheit gegen drohende Gefahr durchsetzen können.

Woa Bild1
Arbeit am Mann - ohne Angst

Barbra Holzer mit Ihrem Team erklärten: „Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist das, was Frauen und Mädchen als Gewalt empfinden. Nur sie können ermessen, was bei ihnen Anmache, Beleidigung, Prügel oder Vergewaltigung auslösen und anrichten.“
Mit grosser Erfahrung und tiefem Feingefühlt wurden die Teilnehmerinnen in das, von der Gesellschaft oft tabuisierte Tema, sexuelle Gewalt an Mädchen eingeführt. Es wurde viel über die verschiedenen Arten der Gefühle und deren Wahrnehmung gesprochen. Wie werden gute und seltsame Gefühle empfunden. Wie werden gute und seltsame Berührungen wahrgenommen. Wie kann sich die junge Frau dagegen wehren: verbal, lautstark. Wie verhaltet sie sich in Bedrängung richtig. Wie kann sich die junge Frau körperlich richtig zur Wehr setzten.
Antworten und Lösungen zu diesen Fragen wurden den anwesenden Eltern auf eindrückliche Weise gezeigt. Eine junge Frau hat Chancen, sich gegen einen, mit bösen Absichten nähernden Mann durchzusetzen - dies wurde von den Mädchen aus der fünften und sechsten Klasse live demonstriert !
In der Schlussrunde wurden vom ‚Weg ohne Angst‘ Team Fragen der Teilnehmerinnen und Eltern zum Thema kompetent beantwortet.

Woa Bild2
Alle würden bei einem allfälligen Fortsetzungs- und Wiederholungskurs sofort wieder mitmachen.

Nebenbei: Einige Mütter haben sich bei Barbara Holzer über Kursdaten für erwachsene Frauen erkundigt.

Der Elternrat dankt dem ‚Weg ohne Angst‘ Team aus Sulgen.


Workshop: Mobbing unter Kindern

Dieses allgegenwärtige Thema wurde auf Wunsch von Eltern aus Stettfurt vom Elternrat und der Schule Stettfurt an die Hand genommen und thematisiert. Unter der fachlichen Führung von Herrn Peter Welti Cavegn, Fachexperte Gesundheitsförderung und Prävention, Perspektive Thurgau, fand am 25. November 2015 ein Workshop für Eltern und Interessierte statt. Am 1. Dezember besuchte Herr Welti die 3. bis 6.-Klässler der Primarschule und führte sie altersgerecht in die Thematik ein.

Herr Welti referiert vor den Stettfurter Eltern
Peter Welti Cavegn referiert vor interessierten Eltern

Kinder wie Eltern können sich an Hand der Konfliktspirale orientieren, können einschätzen, ob es sich um ein Balgen handelt,  ob ein normaler und gesunder Streit von statten geht oder ob bereits Mobbing stattfindet. Je nach Entwicklungsgrad des Konflikts muss unter-schiedlich reagiert werden. Wichtig ist, nicht weg zu schauen und den Kindern aktiv die Grenzen Ihres Handelns zu kommunizieren. Bei Bedarf empfiehlt sich, die Möglichkeiten der unterstützenden Stellen und Organisationen zu nutzen und beizuziehen.

Herr Welti Cavegn stellt uns seine Unterlagen zum Nachlesen zur Verfügung (siehe Handout unten). Der Elternrat dankt Herrn Welti Cavegn von der Perspektive Thurgau, der Schule Stettfurt und der Gemeinde Stettfurt für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung.

Handout zum Thema Mobbing
application/pdf Mobbing (1,3 MiB)