Kinder auf dem Schulweg

Wenn Kinder von Fremden angesprochen werden, kann das erschrecken und verunsichern - Kinder wie Eltern gleichermassen. Eine Ratgeberbroschüre der Kantonspolizei Thurgau zeigt Massnahmen auf und vermittelt Ansprechstellen.

Jährlich mehrmals werden der Kantonspolizei Thurgau Fälle gemeldet, in denen Kinder auf dem Schulweg von Unbekannten angesprochen wurden. Die Kantonspolizei nimmt solche Meldungen ernst und geht ihnen nach - nicht erst dann, wenn es zu übergriffen gekommen ist, sondern unverzüglich. Hinweise nimmt jeder Kantonspolizeiposten im Kanton entgegen.

Wichtig ist, dass Vorfälle der Polizei von Schulbehörden, Eltern oder Augenzeugen gemeldet werden, und zwar möglichst unmittelbar nach Bekanntwerden. Um keine Zeit zu verlieren, kann dafür der Polizeinotruf 117 gewählt werden.

Solche Vorfälle können Angst machen, Unsicherheit und Hilflosigkeit erzeugen. Unten finden Sie den Link zur einer Broschüre, die aufzeigen soll, wie in einem ersten Schritt mit der Thematik umgegangen werden kann. Aufgelistet sind neben der Polizei auch andere Fachstellen, die Hilfe anbieten.

Ratgeber "Übergriffe auf dem Schulweg und im Beziehungsumfeld" [PDF, 72.0 KB]
Ratgeber "Sexuelle Gewalt an Kindern" [PDF, 3.00 MB]

Kontaktadressen